214

Design

Michael Thonet, 1859

Bugholzstuhl

ab 785,40 EUR Preis inkl. MwSt zzgl. 0,00 € Versandkosten
Lieferfrist je nach Konfiguration

THONET Kaffeehausstuhl 214: Eine echte Ikone aus Bugholz

Der berühmte THONET 214 Kaffeehausstuhl wird bis heute als das gelungenste Industrieprodukt der Welt bezeichnet. Michael Thonet höchstpersönlich war es, der das Biegen von massivem Holz in den 1850er Jahren perfektionierte und somit den Grundstein für die Serienfertigung des THONET Stuhls 214 sowie vieler weiterer Möbelstücke aus gebogenem Holz ermöglichte.   Die auf das Wesentliche reduzierte Ästhetik ermöglicht es dem 214 von THONET in praktisch jeder Umgebung seinen Platz zu finden und dabei entweder als Blickfang hervorzustechen oder dezent im Hintergrund zu verweilen.   Heute ist der THONET 214 Kaffeehausstuhl selbstverständlich in Esszimmer, Cafés, Restaurants und viele weitere Räumlichkeiten auf der ganzen Welt zuhause. Michael Thonets Vision, die Stühle zerlegt in platzsparenden Kisten zu versenden, dürfte ihren Teil dazu beigetragen haben, dass der THONET 214 Designerstuhl sich seit über 150 Jahren seinen besonderen Status erhalten hat.

Lassen Sie sich inspirieren

Entdecken Sie die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des 214. Ins Wohnzimmer fügt er sich ebenso gut ein wie in die Coworking-Zone oder das Restaurant – doch überzeugen Sie sich selbst.

214 Konfigurieren

Die gezeigten Bilder dienen nur als Referenz, die Abbildungen können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Die dargestellten Konfigurationen verfälschen die gezeigten Materialien und Stoffe, Farbdifferenzen zum Original sind möglich. Änderungen behalten wir uns ausdrücklich vor.

Bitte beachten Sie, dass unsere Produkte auftragsbezogen gefertigt werden. Retouren sind daher nur bei den Vorkonfigurationen aus dem Bereich "Empfehlungen" möglich.

Michael Thonet

Mit der Erfindung der Bugholz-Möbel hat Michael Thonet den Grundstein für die industrielle Fertigung gelegt. Er wurde 1796 in Boppard am Rhein geboren und eröffnete dort 1819 seine eigene Werkstatt. 1842 holte ihn Fürst Metternich nach Wien. Gemeinsam mit seinen Söhnen gründete er 1849 ein Unternehmen, das in kurzer Zeit weltweit erfolgreich war und schnell expandierte. In Fabriken im heutigen Tschechien, Ungarn und Russland wurden über 865.000 Bugholzstühle pro Jahr produziert. 1871 starb Michael Thonet in Wien, das Unternehmen wurde von den Söhnen weiter geführt. In den 1930er Jahren engagierte sich Thonet für Konstruktion und Technik der Möbel aus Stahlrohr und avancierte schnell zum größten Hersteller der Welt. Neben Entwürfen von Architekten wurden zahlreiche werkseigene Modelle produziert. Der Zweite Weltkrieg brachte eine harte Zäsur: die Werke in den Ostgebieten wurden enteignet. Die Fabrik in Frankenberg (Deutschland), 1889 gegründet, ist seitdem Firmensitz und Produktionsstandort.

Breite: 43 cm

Höhe: 84 cm

Sitzhöhe: 46 cm

Tiefe: 52 cm

Gewicht: 2,7 kg

Bilder zum 214 finden Sie in der Mediendatenbank

jetzt entdecken