Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Thonet GmbH -Privatkunden (Verbraucher)-

§ 1. Geltungsbereich

1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen mit Verbrauchern (nachfolgend „Käufer“). Der Käufer ist Verbraucher (§ 13 BGB), soweit er die Bestellung ausschließlich für private Zwecke und nicht für seinen gewerblichen oder selbständigen beruflichen Bedarf vornimmt.
1.2 Es gelten ausschließlich unsere AGB.
1.3 Der Onlineshop richtet sich ausschließlich an Kunden in Deutschland.
1.4 Soweit in diesen AGB nicht unmittelbar geändert oder ausdrücklich ausgeschlossen, gelten die gesetzlichen Vorschriften.

§ 2. Zustandekommen des Vertrages

2.1 Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Technische Änderungen im Rahmen des Zumutbaren bleiben vorbehalten, ebenso die Anpassung unserer Produkte an eine spätere Normung.
2.2 Die Bestellung des Käufers ist ein verbindliches Angebot. Wir sind berechtigt, dieses Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen seit dem Tag seines Eingangs bei uns anzunehmen. Die Annahme kann entweder ausdrücklich in Schrift- oder Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware erfolgen.
2.3 Erfolgt die Bestellung des Käufers über unsere Internetseiten (www.thonet.de), kann der Käufer auf unseren Internetseiten Produkte auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb legen“ sammeln. Über den Button „Bestellung absenden“ gibt der Käufer ein verbindliches Angebot zum Kauf der Produkte im Warenkorb ab. Vor Absenden der Bestellung kann der Käufer die Daten jederzeit ändern und einsehen. Das Angebot wird nur abgegeben und übermittelt, wenn der Käufer zuvor durch Klicken auf den Button „AGB akzeptieren“ diese AGB anerkannt hat.
2.4 Bestellt der Käufer elektronisch, senden wir dem Käufer eine automatische, ausdruckbare Empfangsbestätigung per E-Mail. In ihr sind die Bestellung und die AGB nochmals aufgeführt. Sie ist nicht die Annahme des Angebots. Die Annahme erfolgt manuell mit einer weiteren E-Mail (Auftragsbestätigung) oder konkludent durch Übersendung der bestellten Ware.
2.5 Bei versehentlich falschen Angaben zum Produkt oder zum Preis behalten wir uns vor, den Vertrag anzufechten.
2.6 Der Käufer darf Ansprüche aus dem Vertrag nur mit unserer vorherigen Zustimmung in der Textform abtreten und nur, soweit unsere Interessen durch die Abtretung nicht unzumutbar beeinträchtigt werden.
2.7 Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer. Sollten wir durch von uns nicht verschuldete Umstände von unserem Vorlieferanten nicht beliefert werden, sind wir ebenso wie der Käufer zum Rücktritt vom Vertrage berechtigt. Dies gilt nur für den Fall, in dem die Nichtbelieferung nicht von uns zu vertreten ist. Insbesondere bei Abschluss eines ordnungsgemäßen, kongruenten Deckungsgeschäfts ist eine Nichtbelieferung von uns nicht zu vertreten.

§ 3. Lieferzeit, Rücktrittsrecht, Lieferverzug

3.1 Die Lieferzeit hängt maßgeblich von Art und Umfang der Bestellung ab.
Zu unterscheiden ist grundsätzlich zwischen Lagerware, welche als solche ausdrücklich gekennzeichnet und sofort verfügbar ist und Ware, die nach den speziellen Ansprüchen des Kunden zusammengestellt wird (kundenspezifische Ware), und somit ein Einzelstück darstellt, welche in der Regel in 6-10 Wochen versandfertig ist. Die jeweilige genaue Lieferzeit und die Höhe der Versandkosten sind der Auftragsbestätigung zu entnehmen.
3.2 Bei schuldhaftem Überschreiten einer verbindlichen Lieferfrist hat der Käufer uns eine angemessene Nachfrist zur Lieferung der Ware zu setzen. Halten wir auch diese Frist nicht ein, ist der Käufer berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten.
3.3 Können wir eine verbindliche Lieferfrist aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, nicht einhalten, informieren wir den Käufer unverzüglich über die neue Lieferfrist.
Eine nicht fristgerechte Lieferung haben wir insbesondere dann nicht zu vertreten, wenn wir ein kongruentes Deckungsgeschäft abgeschlossen haben und selbst nicht rechtzeitig beliefert werden oder bei Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die uns die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen (z.B. Streik, Aussperrung, behördliche Anordnung usw.), auch wenn sie bei unseren Lieferanten oder deren Lieferanten eintreten.
Sie berechtigen uns, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zzgl. einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Wurde die Ware bereits gezahlt, erstatten wir den Kaufpreis.
Soweit dem Käufer infolge der Verzögerung die Abnahme der Ware nicht zumutbar ist, kann er durch unverzügliche Erklärung in Textform (per Brief, Telefax oder E-Mail) vom Vertrag zurücktreten. Weitere gesetzliche Ansprüche des Käufers bleiben unberührt.

§ 4. Lieferung, Annahmeverzug

4.1 Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist die Betriebsstätte Thonet GmbH in 35066 Frankenberg (Eder). Auf Verlangen des Käufers versenden wir die Ware an einen vom Käufer bestimmten Ort (Versendungskauf) und bestimmen dabei die Art der Versendung, insbesondere Versandweg, Verpackung und Transportunternehmen.
4.2 Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, wenn
eine Teillieferung für den Käufer nach dem vertraglichen Bestimmungszweck verwendbar ist und die Lieferung der restlichen Ware sichergestellt ist.
Bei Teillieferungen berechnen wir die Versandkosten anteilig. Dem Käufer entstehen keine Mehrkosten.
4.3 Verzögert sich unsere Leistung aus vom Käufer zu vertretenden Gründen (z.B. Annahmeverzug), sind wir berechtigt, Ersatz des uns hieraus entstehenden Schadens und etwaiger Mehraufwendungen (z.B. Lagerkosten) zu verlangen.

§ 5. Preise, Zahlungsverzug, Aufrechnung

5.1 Unsere Angebotspreise sind freibleibend und unverbindlich, falls nicht ausdrücklich Festpreise angegeben worden sind. Alle Preise gelten ab Werk Frankenberg (Eder). Es gelten unsere jeweils zum Zeitpunkt der Bestallabgabe aktuellen Preise. Die Preise beziehen sich auf die jeweils im Webshop abgebildeten und beschriebenen Artikel, jedoch nicht auf Inhalt, Zubehör und Dekoration.
Bei Lieferungen, die länger als 4 Monate nach dem Vertragsabschluss auszuführen sind, gilt die am Liefertag gültige Preisliste.
5.2 Die Preise enthalten die Umsatzsteuer. Sie enthalten keine Verpackungs- und keine Transport-/Versandkosten. Sie gelten ab Lager. Wir teilen dem Käufer die Versand- und Verpackungskosten auf der Internetseite unter www.thonet.de/versandkosten und in unseren Angeboten bzw. der Auftragsbestätigung mit. Die Höhe der Versandkosten richtet sich dabei nach dem Gewicht der Bestellung.
5.3 Sonderzustellungen (z.B. Früh-, Spät- oder Samstagslieferung) werden gesondert in Rechnung gestellt. Die Ware bleibt unversichert. Auf Verlangen des Käufers wird eine Schadensversicherung auf dessen Kosten abgeschlossen.
5.4 Für den Versand von Sitzreparaturen berechnen wir EUR 15,00 Versandkosten.
5.5 Verzug tritt 30 Tage nach Rechnungsstellung ein (§ 286 Abs. 3 Bürgerliches Gesetzbuch). Während des Verzugs sind wir berechtigt, den Kaufpreis mit dem jeweils gesetzlichen Verzugszinssatz zu verzinsen. Wir behalten uns vor, weitergehenden Verzugsschaden geltend zu machen.

§ 6. Zahlungsbedingungen

6.1 Soweit nicht anders vereinbart, sind unsere Rechnungen sofort, spätestens binnen 30 Tagen netto ohne Abzug zu bezahlen.
6.2 Alle Zahlungen haben unter Anwendung einer der im Onlineshop angegebenen Zahlungsmittel zu erfolgen. Thonet ist nicht verpflichtet, sonstige Zahlungsmittel, insbesondere Wechsel, Forderungsabtretungen oder dergleichen anzunehmen. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn wir über den Betrag verfügen können. Im Falle der Zahlung durch Scheck, deren Hereinnahme wir uns im Einzelfalle vorbehalten, gilt die Zahlung erst als erfolgt, wenn wir über den Betrag verfügen können. Die damit verbundenen Kosten und Spesen trägt der Käufer.
6.3 Wird zwischen dem Kunden und uns der Einzug der Forderung vereinbart, so erteilt der Kunde uns ein SEPA Basismandat. Die Frist für
die Vorankündigung von SEPA-Lastschriften (Pre-Notification) wird auf 3 Tage verkürzt. Der Käufer sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Kunden, solange die Nichteinlösung oder die Rückbuchung nicht durch Thonet verursacht wurde.
6.4 Wenn der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, oder wenn uns nach Vertragsabschluss andere Umstände bekannt werden, die die Kreditwürdigkeit des Kunden in einem für die Geschäftsbeziehung bedeutsamen Maße in Frage stellen, so sind wir berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen, und zwar auch dann, wenn wir Schecks hereingenommen haben. Wir sind in diesem Falle außerdem berechtigt, Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Kommt der Kunde der Aufforderung zur Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung nicht nach, können wir Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. In diesem Falle stehen dem Kunden keinerlei Ansprüche, insbesondere kein Lieferanspruch, gegen uns zu.

§ 7. Produktbeschaffenheit, Mängelrechte des Käufers

7.1 Aufgrund technischer Gegebenheiten können Produktdarstellungen in Katalogen oder sonstigen Unterlagen (auch in elektronischer Form), insbesondere in Farbnuancen, gering- fügig vom Produkt abweichen.
7.2 Liegt ein Mangel der Ware vor, kann der Käufer nach seiner Wahl Nacherfüllung durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung) verlangen. Ist nur die Montageanleitung fehlerhaft, sind wir ausschließlich zur Nachlieferung einer mangelfreien Montageanleitung verpflichtet.
7.3 Der Käufer muss uns eine angemessene Frist zur Nacherfüllung gewähren. Haben wir die Nachbesserung zweimal vergeblich versucht, gilt sie als fehlgeschlagen.
7.4 Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder hat sie sich über eine angemessene Frist hinaus verzögert oder kann sie nach den gesetzlichen Vorschriften verweigert werden, ist Kaufpreisminderung oder bei einem nicht unerheblichen Mangel Rücktritt vom Kaufvertrag möglich.
7.5 Liefern wir dem Käufer zum Zweck der Nacherfüllung eine mangelfreie Ware, ist der Käufer verpflichtet, die mangelhafte Ware innerhalb von 30 Tagen an uns zurückzusenden. Die Kosten der Rücksendung tragen wir.
7.6 Wir übernehmen keinerlei Verantwortung und keinerlei Gewährleistung für Ausführungen, die der Käufer herstellt unter kombinierter Verwendung von THONET-Produkten mit Produkten und Zubehörteilen dritter Hersteller. Das gilt nicht für Mängel an dem THONET-Produkt, soweit der Käufer nachweist, dass Mängel oder Schäden nicht auf der Verwendung von solchen Fremdprodukten beruhen.
7.7 Gewährleistungen, die über die in diesem Paragraphen beschriebenen hinausgehen, übernehmen wir nicht, insbesondere übernehmen wir keine Garantien und keine Haftung für öffentliche Äußerungen Dritter.
7.8 Ansprüche des Käufers auf Schadensersatz und auf Ersatz von Aufwendungen bestehen nur nach Maßgabe von § 8.

§ 8. Sonstige Haftung

8.1 Auf Schadensersatz haften wir – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
8.2 Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, begrenzt auf Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens. Eine wesentliche Vertragspflicht ist eine Verpflichtung, deren Erfüllung das Erreichen des mit Abschluss des Vertrages verfolgten Zwecks erst ermöglicht und auf deren Erfüllung der Käufer regelmäßig vertrauen darf.
8.3 Die Haftungsbeschränkung nach § 8.2 gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Ferner gilt sie nicht, soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben oder der Käufer Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz hat.
8.4 Wegen einer Pflichtverletzung, die nicht zu einem Mangel geführt hat, kann der Käufer nur zurücktreten oder kündigen, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
8.5 Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 9. Eigentum, Eigentumsvorbehalt

9.1 An Katalogen und sonstigen Produktbeschreibungen - auch in elektronischer Form - stehen uns die ausschließlichen Urhebernutzungsrechte zu.
9.2 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung aller Forderungen aus diesem Vertrag unser Eigentum.
9.3 Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Vorbehaltsware heraus zu verlangen, nachdem wir dem Käufer eine angemessene Frist zur Leistung gesetzt haben.
9.4 Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware, insbesondere bei Pfändungen, ist der Käufer verpflichtet, auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen.

§ 10. Weiterverkauf

Der Käufer ist nicht berechtigt, die von uns gelieferte Ware gewerblich weiterzuverkaufen.

§ 11. Widerrufsbelehrung für Fernabsatzverträge

11.1 Widerrufsrecht

- Beginn Widerrufsbelehrung -

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Thonet GmbH, Michael-Thonet-Straße 1, D-35066 Frankenberg; Tel. +49 (0) 6451-508-0
Fax +49 (0) 6451-508-108; info@thonet.de) mittels einer eindeutigen Erklärung in Textform (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Sie können dazu auch das gesetzliche Muster-Widerrufsformular gemäß Anlage 2 zu Artikel 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 und § 2 Absatz 2 Nummer 2 EGBGB auf unserer Webseite www.thonet.de/widerrufsformular benutzen, ausfüllen und uns übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang ihres Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
11.2 Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.
Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, die Waren zurückgesandt zu haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns, Thonet GmbH Michael-Thonet-Straße 1, D-35066 Frankenberg, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Ware vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware, sofern diese per DHL versandt wurde und auch auf diesem Wege zurückgesandt werden kann (Bestellungen bis ca. 31,5 kg). Die Kosten innerhalb Deutschlands werden auf etwa 20,00 EUR geschätzt (DHL Preis, Stand: März 2021).
Bei Waren, die nicht per DHL versandt werden können (Bestellungen mit mehr als ca. 31,5 kg) holen bzw. lassen wir die Ware abholen und tragen die Kosten der Rücksendung.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

11.3 Widerrufsrecht bei kundenspezifischen Waren i.S.d. § 3.1
Das unter § 11.1 eingeräumte Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
Dies ist insbesondere der Fall, wenn wir durch die Rücknahme angefertigter kundenspezifischer Ware erhebliche wirtschaftliche Nachteile erleiden, die spezifisch damit zusammenhängen und dadurch entstehen, dass die Ware erst auf Bestellung des Kunden nach dessen besonderen Wünschen angefertigt wurde und ein erneuter Absatz nahezu unmöglich wird.

§ 12. Rückversand

Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen beim Umgang mit den Produkten. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung.
Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden, um Schadensersatz-ansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.
Bitte kündigen Sie die Rücksendung bei uns an (Tel. +49 (0) 6451-508-0; Fax +49 (0) 6451-508
-108; info@thonet.de), um eine schnelle Zuordnung der Produkte zu ermöglichen.
Bitte beachten Sie, dass die in den vorstehenden Absätzen genannten Modalitäten nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.

§ 13 Erfüllungsort und Gerichtsstand

13.1 Erfüllungsort für alle Lieferungen und Zahlungen ist die Betriebsstätte Thonet GmbH, Michael-Thonet-Straße 1, 35066 Frankenberg (Eder).
13.2 Diese AGB und alle Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Käufer unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss aller internationalen und supranationalen (Vertrags-) Rechtsordnungen, insbesondere des UN-Kaufrechts.
12.3 Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz der Thonet GmbH, sofern es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer (§ 14 BGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder einen Träger öffentlich-rechtlichen Sondervermögens handelt.
Dies gilt auch für Wechsel- und Scheckklagen. Das Recht jeder Vertragspartei, die jeweils andere Vertragspartei an deren allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen, bleibt unberührt.

§ 14. Anbieter der Webseite

Thonet GmbH
Michael-Thonet-Straße 1
D-35066 Frankenberg
Tel. +49 (0) 6451-508-0
Fax +49 (0) 6451-508-108
E-Mail info@thonet.de
Handelsregister Amtsgericht Marburg/Lahn: HRB 4118 UST-ID Nr. DE 113070466
Geschäftsführer:
Brian Boyd, Norbert Ruf
Stand: März 2021

_________________________________


der Thonet GmbH -Geschäftskunden (Unternehmer)-

§ 1. Geltungsbereich

1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden (nachfolgend „Kunde“). Sie gelten nur, wenn der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder Träger eines öffentlich-rechtlichen Sonder-vermögens ist.
1.2 Die AGB gelten in ihrer jeweiligen Fassung, auch für künftige Verträge mit demselben Kunden, ohne dass wir in jedem Einzelfall auf sie verweisen müssen.
1.3 Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen (AGB).
1.4 Die AGB gelten ausschließlich. Abweichende, auch ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nur, wenn und soweit wir ihrer Geltung ausdrücklich in der Textform zugestimmt haben. Das gilt auch, wenn wir in Kenntnis der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden das Vertragsangebot vorbehaltlos angenommen haben.
1.5 Individuelle Vereinbarungen mit dem Kunden (einschließlich Ergänzungen und Änderungen) haben Vorrang vor diesen AGB. Für den Beweis des Inhalts der Individualvereinbarungen ist ein Vertrag oder unsere Bestätigung in der Textform Voraussetzung.
1.6 Erklärungen, die nach Vertragsschluss vom Kunden uns gegenüber abzugeben sind (z.B. Fristsetzungen, Mängelanzeigen, Rücktrittserklärung), bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform (beispielsweise per E-Mail, Fax oder Brief).
1.7 Der Onlineshop richtet sich ausschließlich an Kunden in Deutschland.
1.8 Soweit in diesen AGB nicht unmittelbar geändert oder ausdrücklich ausgeschlossen, gelten die gesetzlichen Vorschriften.

§ 2. Angebot, Bestellung, Abtretungsverbot

2.1 Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.
Unsere Angebote richten sich an Geschäftskunden, die Bestellungen ausschließlich über Lagerware gemäß § 3.3 abgeben. Bestellungen über kunden-spezifische Ware gemäß § 3.3 werden gesondert durch einen Vertriebsberater abgewickelt, der ein individuelles Angebot erstellt.
2.2 Die Bestellung des Kunden ist ein verbindliches Angebot. Mit der Bestellung sichert der Kunde zu, die Ware ausschließlich im Rahmen der gewerblichen Tätigkeit zu nutzen. Wir können sein Angebot innerhalb von zwei Wochen nach Zugang annehmen. Die Annahme kann entweder durch Zusenden einer Auftragsbestätigung oder durch Leistung erfolgen.
2.3 Bestellt der Kunde elektronisch, senden wir dem Kunden eine automatische, ausdruckbare Empfangsbestätigung per E-Mail. In ihr sind die Bestellung und die AGB nochmals aufgeführt. Sie ist nicht die Annahme des Angebots. Die Annahme erfolgt manuell mit einer weiteren E-Mail (Auftragsbestätigung) oder konkludent durch Übersendung der bestellten Ware.
2.4 Wir sind berechtigt, Qualitäts-verbesserungen vorzunehmen sowie Änderungen in Technik, Form, Farbe und/ oder Gewicht, soweit sie angemessenen Qualitätstoleranzen entsprechen.
2.5 Bei versehentlich falschen Angaben zum Produkt oder zum Preis behalten wir uns vor, den Vertrag anzufechten.
2.6 Der Kunde darf Ansprüche aus dem Vertrag nur mit unserer vorherigen Zustimmung in der Textform abtreten und nur, soweit unsere Interessen durch die Abtretung nicht unzumutbar beeinträchtigt werden.

§ 3. Rücktrittsrecht, Lieferverzug, Lieferzeit

3.1 Können wir eine verbindliche Lieferfrist aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, nicht einhalten, informieren wir den Kunden unverzüglich über die voraussichtliche neue Lieferfrist. Sollte die Ware auch innerhalb der neuen Lieferfrist nicht verfügbar sein, sind wir berechtigt, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zzgl. einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Wurde die Ware bereits bezahlt, erstatten wir den Kaufpreis. Eine nicht fristgerechte Lieferung haben wir insbesondere dann nicht zu vertreten, wenn wir ein kongruentes Deckungsgeschäft abgeschlossen haben und selbst nicht rechtzeitig beliefert wurden; bei Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die uns die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen (z.B. Streik, Aussperrung, behördliche Anordnung usw.), auch wenn sie bei unseren Lieferanten oder deren Lieferanten eintreten; oder wenn eine für die Verbringung der Kaufsache in das Zollinland erforderliche Einfuhrgenehmigung nicht oder nicht rechtzeitig erteilt wird.
Zu unseren Gunsten bestehende gesetzliche Vorschriften über Rücktritts- und Kündigungsrechte sowie die Rückabwicklung des Vertrags bei Ausschluss der Leistungspflicht (z.B. Unmöglichkeit oder Unzumutbarkeit der Leistung und/oder Nacherfüllung) bleiben unberührt.
3.2 Lieferverzug setzt eine Mahnung des Kunden in Textform (also beispielsweise per E-Mail, Fax oder Brief) voraus.
3.3 Die Lieferzeit hängt maßgeblich von Art und Umfang der Bestellung ab.
Zu unterscheiden ist grundsätzlich zwischen Lagerware, welche als solche ausdrücklich gekennzeichnet und sofort verfügbar ist und Ware, die nach den speziellen Ansprüchen des Kunden zusammengestellt wird (kundenspezifische Ware), und somit ein Einzelstück darstellt, welche in der Regel in 6-10 Wochen versandfertig ist. Die jeweilige genaue Lieferzeit und die Höhe der Versandkosten sind der Auftragsbestätigung zu entnehmen.
3.4 Bei schuldhaftem Überschreiten einer verbindlichen Lieferfrist hat der Kunde uns eine angemessene Nachfrist zur Lieferung der Ware zu setzen. Halten wir auch diese Frist nicht ein, ist der Kunde berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten.

§ 4. Lieferung, Annahmeverzug

4.1 Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist die Betriebsstätte THONET GmbH in 35066 Frankenberg (Eder). Auf Verlangen des Kunden versenden wir die Ware an einen vom Kunden bestimmten Ort (Versendungskauf) und bestimmen dabei die Art der Versendung, insbesondere Versandweg, Verpackung und Transportunternehmen.
4.2 Die Lieferung erfolgt grundsätzlich an die Lageradresse des Kunden gemäß den unter §§ 5.2, 5.3 festgelegten Grundsätzen.
4.3 Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, wenn eine Teillieferung für den Kunden nach dem vertraglichen Bestimmungszweck verwendbar ist und die Lieferung der restlichen Ware sichergestellt ist.
Bei Teillieferungen berechnen wir die Versandkosten anteilig. Dem Kunden entstehen keine Mehrkosten.
4.4 Verzögert sich unsere Leistung aus vom Kunden zu vertretenden Gründen (z.B. Annahmeverzug), sind wir berechtigt, Ersatz des uns hieraus entstehenden Schadens und etwaiger Mehraufwendungen (z.B. Lagerkosten) zu verlangen.

§ 5. Preise, Zahlungsverzug, Leistungsverweigerungsrecht, Aufrechnung/ Zurückbehaltungsrecht

5.1 Unsere Angebotspreise sind freibleibend und unverbindlich, falls nicht ausdrücklich Festpreise angegeben worden sind. Alle Preise gelten ab Werk Frankenberg (Eder). Es gelten unsere jeweils zum Zeitpunkt der Bestellabgabe aktuellen Preise. Die Preise beziehen sich auf die jeweils im Webshop abgebildeten und beschriebenen Artikel, jedoch nicht auf Inhalt, Zubehör und Dekoration.
Bei Lieferungen, die länger als 4 Monate nach dem Vertragsabschluss auszuführen sind, gilt die am Liefertag gültige Preisliste.
5.2 Die Preise enthalten keine Umsatzsteuer, keine Verpackungs- und keine Transport-/Versandkosten. Sie gelten ab Lager.
Wir teilen dem Käufer die Versand- und Verpackungskosten auf der Internetseite unter www.thonet.de/versandkosten und in unseren Angeboten bzw. der Auftragsbestätigung mit. Die Höhe der Versandkosten richtet sich dabei nach dem Gewicht der Bestellung.
5.3 Sonderzustellungen (z.B. Früh-, Spät- oder Samstagslieferung) werden gesondert in Rechnung gestellt. Die Ware bleibt unversichert. Auf Verlangen des Käufers wird eine Schadensversicherung auf dessen Kosten abgeschlossen.
5.4 Für den Versand von Sitzreparaturen berechnen wir EUR 15,00 Versandkosten.
5.5 Verzug tritt 30 Tage nach Rechnungsstellung ein (§ 286 Abs. 3 Bürgerliches Gesetzbuch). Während des Verzugs sind wir berechtigt, den Kaufpreis mit dem jeweils gesetzlichen Verzugszinssatz zu verzinsen. Wir behalten uns vor, weitergehenden Verzugsschaden geltend zu machen.
5.6 Wir sind auch dann zur Verweigerung der Leistung nach § 321 BGB berechtigt, wenn sich die Vermögensverhältnisse des Kunden schon vor Vertragsschluss wesentlich verschlechtern und wir dies trotz sorgfältiger Prüfung erst nach Vertragsschluss erkennen.
5.7 Der Kunde ist nur berechtigt, Aufrechnungs- oder Zurückbehaltungs-rechte geltend zu machen, soweit sein Anspruch rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt ist. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, soweit sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht. Bei Mängeln der Lieferung bleibt § 7.4 unberührt.

§ 6. Zahlungsbedingungen

6.1 Soweit nicht anders vereinbart, sind unsere Rechnungen sofort, spätestens binnen 30 Tagen netto ohne Abzug zu bezahlen.
6.2 Alle Zahlungen haben unter Anwendung einer der im Onlineshop angegebenen Zahlungsmittel zu erfolgen. Thonet ist nicht verpflichtet, sonstige Zahlungsmittel, insbesondere Wechsel, Forderungs-abtretungen oder dergleichen anzunehmen. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn wir über den Betrag verfügen können. Im Falle der Zahlung durch Schecks, deren Hereinnahme wir uns im Einzelfalle vorbehalten, gilt die Zahlung erst als erfolgt, wenn wir über den Betrag verfügen können. Die damit verbundenen Kosten und Spesen trägt der Käufer.
6.3 Wird zwischen dem Kunden und uns der Einzug der Forderung vereinbart, so erteilt der Kunde uns ein SEPA Basismandat oder ein SEPA Firmenmandat. Die Frist für die Vorankündigung von SEPA-Lastschriften (Pre-Notification) wird auf 3 Tage verkürzt. Der Käufer sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Kunden, solange die Nichteinlösung oder die Rückbuchung nicht durch Thonet verursacht wurde.
6.4 Wenn der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, oder wenn uns nach Vertragsabschluss andere Umstände bekannt werden, die die Kreditwürdigkeit des Kunden in einem für die Geschäftsbeziehung bedeutsamen Maße in Frage stellen, so sind wir berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen, und zwar auch dann, wenn wir Schecks hereingenommen haben. Wir sind in diesem Falle außerdem berechtigt, Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Kommt der Kunde der Aufforderung zur Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung nicht nach, können wir Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. In diesem Falle stehen dem Kunden keinerlei Ansprüche, insbesondere kein Lieferanspruch, gegen uns zu.

§ 7. Produktbeschaffenheit, Mängelrechte des Käufers

7.1 Aufgrund technischer Gegebenheiten können Produktdarstellungen in Katalogen oder sonstigen Unterlagen (auch in elektronischer Form), insbesondere in Farbnuancen, geringfügig vom Produkt abweichen.
7.2 Der Kunde hat die Ware unverzüglich nach Erhalt sorgfältig zu untersuchen. Offensichtliche Mängel können nur binnen sieben Tagen nach Erhalt der Ware, sonstige verdeckte Mängel unmittelbar nach Bekanntwerden des Mangels in Textform (beispielsweise per E-Mail, Fax oder Brief) gerügt werden (Ausschlussfrist). Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige.
7.3 Liegt ein Mangel vor, können wir die Nacherfüllung nach unserer Wahl durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung) vornehmen. Ist nur die Montageanleitung fehlerhaft, sind wir ausschließlich zur Nachlieferung einer mangelfreien Montageanleitung ver-pflichtet.
7.4 Der Kunde muss uns eine angemessene Frist zur Nacherfüllung gewähren. Stellt sich ein Mangelbeseitigungsverlangen des Kunden als unberechtigt heraus, können wir Erstattung der hieraus entstandenen Kosten verlangen. Haben wir die Nachbesserung zweimal vergeblich versucht, gilt sie als fehlgeschlagen.
7.5 Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder hat sie sich über eine angemessene Frist hinaus verzögert oder kann sie nach den gesetzlichen Vorschriften verweigert werden, ist Kaufpreisminderung oder bei einem nicht unerheblichen Mangel Rücktritt vom Kaufvertrag möglich.
7.6 Liefern wir dem Kunden zum Zweck der Nacherfüllung eine mangelfreie Ware, ist der Kunde verpflichtet, die mangelhafte Ware innerhalb von 30 Tagen an uns zurückzusenden. Die Kosten der Rücksendung tragen wir.
7.7 Wir übernehmen keinerlei Verantwortung und keinerlei Gewährleistung für Ausführungen, die der Kunde herstellt unter kombinierter Verwendung von THONET-Produkten mit Produkten und Zubehörteilen dritter Hersteller. Das gilt nicht für Mängel an dem THONET-Produkt, soweit der Kunde nachweist, dass Mängel oder Schäden nicht auf der Verwendung von solchen Fremdprodukten beruhen.
7.8 Gewährleistungen, die über die in diesem Paragraphen beschriebenen hinausgehen, übernehmen wir nicht, insbesondere übernehmen wir keine Garantien und keine Haftung für öffentliche Äußerungen Dritter.
7.9 Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz und auf Ersatz von Aufwendungen bestehen nur nach Maßgabe von § 8.

§ 8. Sonstige Haftung

8.1 Auf Schadensersatz haften wir – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz.
8.2 Bei grober Fahrlässigkeit und bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens. Eine wesentliche Vertragspflicht ist eine Verpflichtung, deren Erfüllung das Erreichen des mit Abschluss des Vertrages verfolgten Zwecks erst ermöglicht und auf deren Erfüllung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.
8.3 Die Haftungsbeschränkung nach § 8.2 gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Ferner gilt sie nicht, soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben oder der Kunde Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz hat.
8.4 Wegen einer Pflichtverletzung, die nicht zu einem Mangel geführt hat, kann der Kunde nur zurücktreten oder kündigen, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
8.5 Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 9. Verjährung

Ansprüche wegen Sach- und Rechtsmängeln verjähren innerhalb der gesetzlichen Frist. Für Ansprüche nach § 7 und dem Produkthaftungsgesetz gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

§ 10. Eigentum, Eigentumsvorbehalt

10.1 An Katalogen und sonstigen Produktbeschreibungen auch in elektronischer Form stehen uns die ausschließlichen Urhebernutzungsrechte zu. Eine Verlinkung mit unserem Internetangebot oder eine sonstige Nutzung des Internetangebots für eigene Zwecke ist nur mit unserer vorherigen Einwilligung in der Textform zulässig.
10.2 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung unserer gegenwärtigen und künftigen Forderungen aus einem Vertrag und einer laufenden Geschäftsbeziehung unser Eigentum.
10.3 Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Vorbehaltsware heraus zu verlangen oder die Abtretung etwaiger Herausgabeansprüche des Kunden gegen Dritte zu verlangen, nachdem wir dem Kunden eine angemessene Frist zur Leistung gesetzt haben. Nach Rücknahme der Ware sind wir zu deren Verwertung befugt. Der Verwertungserlös wird auf die Verbindlichkeiten des Kunden, abzüglich angemessener Verwertungskosten, angerechnet.
10.4 Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware, insbesondere bei Pfändungen, ist der Kunde verpflichtet, auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen.

§ 11. Weiterverkauf

Ein gewerblicher Weiterverkauf der Ware bedarf unserer vorherigen Zustimmung in der Textform.

§ 12. Widerrufsrecht

Ein Widerrufsrecht im B2B Verhältnis besteht nicht.

§ 13 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

13.1 Diese AGB und alle Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Käufer unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss aller internationalen und supranationalen (Vertrags-) Rechtsordnungen, insbesondere des UN-Kaufrechts.
13.2 Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz der Thonet GmbH, sofern es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer (§ 14 BGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder einen Träger öffentlich-rechtlichen Sondervermögens handelt.
Dies gilt auch für Wechsel- und Scheckklagen. Wir sind jedoch berechtigt, unsere Ansprüche gegen den Kunden auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu erheben.

§ 14. Anbieter der Webseite

Thonet GmbH
Michael-Thonet-Straße 1
D-35066 Frankenberg
Tel. +49 (0) 6451-508-0
Fax +49 (0) 6451-508-108
E-Mail info@thonet.de
Handelsregister Amtsgericht Marburg/Lahn: HRB 4118 UST-ID Nr. DE 113070466
Geschäftsführer:
Brian Boyd, Norbert Ruf
Stand: März 2021