Development mode
1 / 15

Post am Rochus in Wien

Architektur: Schenker Salvi Weber Architekten ZT GmbH / feld72

Fotos: Hertha Hurnaus

 

Stühle S 54 PF, S 845 DRW

 

Mitten im dritten Wiener Bezirk liegt der Rochusmarkt – schon seit 1192 zählt dieser zu den beliebtesten und meistbesuchten Marktplätzen der Stadt. Hier befindet sich heute die Post am Rochus, ein hochmodernes Einkaufszentrum, das neben zahlreichen Geschäften und Gastronomie auch Platz für eine Postfiliale mit sieben Büro-Etagen bietet. Der Geschäftssitz des führenden österreichischen Logistik- und Postdienstleisters umfasst insgesamt 22.000 m² Bürofläche mit Arbeitsplätzen für rund 1.100 MitarbeiterInnen. Diese verteilen sich auf  verschiedene Arbeitszonen, die in einem freundlichen Ambiente flexibles, aktivitätsbasiertes Arbeiten ermöglichen. Das vom Architektenteam Schenker Salvi Weber in Zusammenarbeit mit feld72 entwickelte Einrichtungskonzept wurde individuell an die Kundenbedürfnisse angepasst. So zeichnet sich die Inneneinrichtung der Zentrale durch einen hohen Anspruch an Design, Funktionalität und hochwertige Materialien aus – unter anderem kamen Thonet-Stühle aus den Programmen S 840 und S 55 zum Einsatz.

 

 

180 mit schwarzem Nappaleder bezogene Freischwinger des Modells S 54 PF wurden auf Wunsch des Kunden mit einer 30 mm dicken Polsterung angefertigt, die zusätzlich zur durchgehenden Sitzschale zu höchstem Sitzkomfort beiträgt. Die Sitzinnenflächen der vom Designertrio Lepper Schmidt Sommerlade entworfenen Drehstühle S 845 DRW sind mit hochwertigem Nappaleder in einer freundlichen Weiß-Nuance bezogen. Auch diese Stühle verfügen über eine ergonomisch geformte Sitzschale aus Eichenholz, die ein langes ermüdungsfreies Sitzen ermöglicht.