Development mode
1 / 15

Januar 2014

Statement von Monique van der Reijden,
Trendwatcherin/Editor-in-Chief Dutch Press centre of Interior design

"Man muss sich verändern, um der Gleiche zu bleiben" - dieses bekannte Zitat kommt mir in den Sinn, wenn ich mir die Designklassiker von Thonet anschaue, die auf der Kölner Möbelmesse 2014 präsentiert werden. Beispielsweise der Stuhl S 43, 1931 von Mart Stam entworfen. Man wundert sich, wieso er so vertraut und so ikonenhaft aussieht, aber zeitgleich auch so frisch und neu wirkt. Eine kleine, aber sehr effektive Veränderung ist dafür verantwortlich: ein tomatenroter Rahmen aus Stahlrohr. Meiner Meinung nach eine perfekte Veränderung, weil der Stuhl nun zu den neuesten Trends passt, aber trotzdem ein zeitloses Objekt bleibt. Sich selbst wieder neu zu erfinden ist ein Trendthema und dies ist exakt das, was Thonet mit seinen Designklassikern mithilfe eines Kniffs getan hat: Stahlrohr-Rahmen in einer 'State-of-the-Art'-Farbpalette. Verpassen Sie keinesfalls diesen neuen Look und entwerfen Sie Ihren eigenen persönlichen Designklassiker, der ein Leben lang halten wird.



Modetrends im Wohnbereich



Schaut man sich die neuen Modetrends für den Wohnbereich an, erkennt man, dass sich alles um Vielseitigkeit dreht: Da gibt es die Vermischung von neuen Stücken mit Vintage-Objekten, die Kombination von Handgemachtem mit High-Tech, die Vermengung von Klassikern mit zeitgenössischen Möbeln und das Experimentieren mit hellen oder pastellfarbigen Tönen und einer schwarzen oder weißen Basis. Wir möchten unser Heim personalisieren. Wenn es um Möbel geht, sehe ich eine klare Tendenz zugunsten von Designklassikern - neu oder Vintage. Wir schätzen die Qualität und Nachhaltigkeit einer bewährten Form. Egal, ob es sich dabei um Le Corbusier, Mies van der Rohe, Eames, Arne Jacobsen oder Michael Thonet handelt, ihre Designklassiker verschmelzen harmonisch mit jedem Lifestyle und werten jedes Umfeld auf. Hierfür sind die neuen Varianten des Modells S 411 von Thonet ein perfektes Beispiel! Man kann eine eigene Farb- und Material­kombination wählen, so dass es zu jedem individuellen Einrichtungsstil passt. Mein persönlicher Favorit ist die "monochrome" Variante mit einem schwarzen Stahlrohr-Rahmen und einem schwarzen Stoff oder schwarzem Leder.



Bevorzugter Arbeitsraum



Ein globaler Trend bei Inneneinrichtung und Design ist das "Nomadentum". Transportierbarkeit, ein geringes Gewicht, Kompatibilität und das Anpassungsvermögen an verschiedene Räume werden in unseren Heimen immer wichtiger. Ich erkenne einen Übergang vom "Build-In"-Design (wie bei eingebauten Schränken oder Schreibtischen) hin zur Schaffung von multifunktionalen Räumen mit flexiblem "Stand-Alone"-Design. Ein freistehender Schreibtisch wie das Modell S 1200 ermöglicht die Schaffung eines ergonomischen Arbeitsplatzes an einem bevorzugten Platz des Zuhauses, wodurch die Arbeit angenehmer wird und mehr Freude bereitet. Dank der kompakten Dimensionen lässt er sich leicht bewegen und passt perfekt in kleinere Räume wie ein Schlafzimmer. Wir alle sind auf der Suche nach Möglichkeiten, wie man eine bessere Balance zwischen Arbeit und privater Zeit zu Hause finden kann - und dafür das richtige Möbel zu haben, ist ein guter Start. Was ich persönlich sehr an der aktuellen Thonet-Kollektion mag, sind die zweihundert Jahre alten Designprinzipien und der nachhaltige Gebrauch purer Materialien, die uns mit ihrer einzigartigen Identität, die niemals aus der Mode kommen wird, bereichert.


Sei modern!



Sowohl in unserem Privatleben als auch in der Geschäftswelt streben wir danach vorwärtszukommen, um modern, erfolgreich und glücklich zu bleiben. Genau dies macht das Unternehmen Thonet, indem es seine "Klassiker" immer wieder neu erfindet und außerdem neue Entwürfe von talentierten jungen Designern präsentiert. Auf diese Art und Weise mache ich das auch: Ich konzentriere mich auf alles Neue in den Bereichen Mode und Innenraumgestaltung, aber ich verliere nie all die großartigen Gestaltungsleistungen der Vergangenheit aus den Augen. Mein täglicher Job ist es, über Trends zu berichten und diese zu visualisieren, indem ich Inneneinrichtungen entwerfe, die die Zeichen der Zeit widerspiegeln. Zurzeit schließen diese Projekte immer einen echten Designklassiker mit ein. Das nostalgische Gefühl, das mit einem Thonet-Möbel einhergeht, passt genau zur High-Tech-Inneneinrichtung der Zukunft. Wenn ich mir die gesamte Kollektion ansehe, gefällt mir besonders das Aussehen des B-9-Satztisches mit dem neuen weißen Stahlrohr und einer schwarzen Platte. Einfach wunderschön und zeitlos. Dabei kommt mir ein weiteres, bekanntes Zitat in den Sinn. Karl Lagerfeld sagte einmal: "Schwarz-Weiß sieht modern aus, was immer dieses Wort bedeuten mag." Das klingt doch nach einer echten Win-Win-Situation für Thonet.


Download PDF "Statement Monique van der Reijden"

Adresse oder Ansprechpartner

Für weitere Informationen und Bildmaterial aller Produkte wenden Sie sich bitte an unsere PR-Agentur

Thonet GmbH

Susanne Korn

Head of Marketing Communication

Michael-Thonet-Straße 1

D-35066 Frankenberg

Tel. +49 (0)6451-508-160

Fax +49 (0)6451-508-168

E-Mail susanne.korn(at)thonet.de

 

neumann communication

Claudia Neumann, Anne Polch, Hanna Reif

Eigelstein 103-113
D-50668 Köln

Tel. +49 (0)221-91 39 49 0

Fax +49 (0)221-91 39 49 19

E-Mail thonet(at)neumann-communication.de

Bilder zum Download

Monique van der Reijden
JPG 300dpi

Monique van der Reijden
JPG 300dpi