Biegeevents mit der Mobilen Biegeeinheit

 

Wir geben Ihnen die Möglichkeit, Thonet live zu erleben. Vor den Augen der Besucher entsteht der berühmteste Stuhl der Geschichte. Die Rückenlehne des „Wiener Kaffeehausstuhls“, des heutigen Stuhl 214 von Thonet, wird mit Hilfe eines mobilen Dampfkessels hergestellt. Die Besucher sind eingeladen, massive Buchenholz-Stangen selbst in Form zu biegen – gemeinsam mit zwei professionellen Holzbiegern. In dem Kessel wird das Holz gedämpft und anschließend mit Biegeformen und entsprechendem Zubehör gebogen. Das Biegen von massivem Holz in die dritte Dimension war revolutionär und hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren.

 

Wir stellen Ihnen die „Mobile Biegeeinheit“ für größere Veranstaltungen ab ca. 100 Gästen zur Verfügung. Besondere Events wie ein Tag der offenen Tür oder Sonderaktionen, beispielsweise zum Modell 214, bieten eine besonders gute Plattform für das Schaubiegen.

 

Die Vertriebs- bzw. die Geschäftsleitung von Thonet wohnt auf Anfrage der Veranstaltung bei.

 

Geeignete Mustermöbel oder Broschüren sind ebenfalls auf Anfrage erhältlich. Details hierzu sind mit dem zuständigen Außendienstmitarbeiter bzw. dem Sachbearbeiter im Thonet Service Team abzustimmen.

 

 

Anlieferung und Aufbau

• zwei Thonet-Mitarbeiter fahren zu Ihnen vor Ort

• die Anreise erfolgt mit einem Crafter, welcher mit der „Mobilen Biegeeinheit“ und den benötigten
   Werkzeugen beladen ist - bitte halten Sie für den Crafter einen Parkplatz frei

• bei größeren Veranstaltungen, für die eine höhere Anzahl von Biegeformen benötigt wird, werden
   diese Biegeformen vorab per LKW im Rahmen einer regulären Tour bei Ihnen angeliefert

• für den Aufbau und das Aufheizen der Maschine vor der Veranstaltung müssen bei Starkstrom (360 V)
   mind. 2,5 Stunden und bei einem regulären Stromanschluss (220 V) mind. 5 Stunden einkalkuliert
   werden

• es muss eine 5 adrige > 16 A Kraftsteckdose vorhanden sein

• üblicherweise werden so viele Bugholzstäbe – zum Biegen der Rückenlehne des berühmten      

   Kaffeehausstuhls Nr. 214 – mitgenommen, dass jede Stunde gebogen werden kann

• die beiden Bieger, sind jedoch flexibel und stellen sich bei großem Andrang gerne auf das
   Publikum ein

 

 

Maße und Gewicht der  "Mobilen Biegeeinheit"

Der Platzbedarf für die „Mobile Biegeeinheit“ beträgt ca. 20 m2 (4 x 5 m).

Gewicht: 480 kg

 

Daraus ergibt sich, dass die Biegeeinheit nicht über Treppen oder Absätze befördert werden und nur ebenerdig gezeigt werden kann.

 

 

Zu beachten ist:

• die Veranstaltung muss unter einem geschützten Bereich stattfinden

• die Thonet-Mitarbeiter dürfen keinesfalls bei kalten Temperaturen im Freien biegen - andernfalls kann
   die Veranstaltung nicht durchgeführt werden

• durch den aufsteigenden Dampf aus der Biegeeinheit kann eine Sprinkleranlage ausgelöst werden -
   diese muss, falls vorhanden, vorübergehend ausgeschaltet werden

• zum Anschließen der Biegeeinheit müssen ein Starkstromanschluss (360 V) sowie ein permanenter
   (Kalt-)Wasseranschlusss vorhanden sein

• der Schlauch wird über einen herkömmlichen ½ Zoll Anschluss (ähnlich dem eines Gartenschlauchs)
   angeschlossen

• die Maschine sollte unweit dieser Anschlüsse aufgestellt werden

• Stromkabel und ein Wasserschlauch werden von den Thonet-Mitarbeitern mitgebracht, die jeweilig
   benötigten Längen sind bitte vorher abzustimmen

• ein weiterer Schlauch, aus dem stetig heißer Wasserdampf austritt, muss „hinter die Kulissen“, weg von
   den Mitarbeitern und dem Publikum, idealerweise nach draußen oder direkt in den Abfluss/Schacht,
   gelegt werden können - auch beim Öffnen des Kessels tritt heißer Dampf aus

• der Fußboden muss geeignet sein, alternativ Schutz (Teppich o.Ä.) zur Verfügung stellen

 

 

Kosten

Es fällt eine Kostenbeteiligung an. Weitere Informationen finden Sie in unserem Exposé.

 

 

 

Downloads zum Biegeevent

Bilder