« zurück zur Übersicht

ELF FARBEN

Der Klassiker S 43 in neuen Farben

Das Bauhaus kann als die Wiege
der modernen Stahlrohr-Möbel be-
zeichnet werden, da hier
in den 1920er Jahren
einige der wichtigsten Gestalter mit
dem neuartigen biegbaren Stahlrohr
experimentierten – unter ihnen der
holländische Architekt Mart Stam.
lichtblau
wasser
blau
Im Rahmen des Projekts der Stuttgarter
Weißenhofsiedlung 1927
arbeitete Stam mit Bauhaus-Lehrern wie
Marcel Breuer und Mies van der Rohe
am Thema der Stahlrohrmöbel und prä-
sentierte einen hinterbeinlosen Stuhl, der
heute bei uns als S 33 im Programm ist

Der S 43 ist die kleinere Variante des
ursprünglichen Entwurfs, der in der Werk-
bund-Ausstellung „Die Wohnung“ in der
Weißenhof-Siedlung in Stuttgart 1927
erstmals gezeigt wurde.
gelbgrün
1931
ging eine veränderte Variante seines frühen
Modells bei Thonet in Deutschland in Serie,
der heutige S 43.
braunrot
Die klare, zurückhaltende
Form des S 43 macht diesen
Freischwinger
zu einem exemplarischen
Entwurf im Geiste der Moderne,
dessen Erfolg beim Publikum
ungebrochen ist.
verkehrsrot
90 Jahre Bauhaus.
Das Bauhaus, 1919 von Walter
Gropius in Weimar als Kunst-
schule gegründet, war nach
Art und Konzept damals etwas
völlig Neues.
Das Bauhaus gilt heute als bedeutendste Schule für
Architektur, Design und Kunst im 20. Jahrhundert.
reinorange
schwefelgelb
Die Bedeutung dieser Institution war so groß,
dass der Begriff „Bauhaus“ heute meist mit
der Moderne in Architektur und Design gleich-
gesetzt wird.
schwarz
Möbel aus Stahlrohr, das Bauhaus
und Thonet. Mit seiner Entwicklung
des Freischwingers stellte Mart
Stam wichtige Weichen für die Ent-
wicklung der modernen, sachlich-
en Stahlrohrmöbel.
anthrazitgrau
Thonet erkannte das Potenzial der
neuen Möbel und entwickelte sich
in den 1930er Jahren zum größten
Hersteller von
Stahlrohrmöbeln.
achatgrau
Viele Modelle sind seit dieser Zeit Bestandteil des Programms,
sie alle gehören zu den Klassikern der Möbelgeschichte.
reinweiss
Die Freischwinger-Entwürfe von Mart Stam
unterliegen dem künstlerischen Urheberrecht.
Den Klassiker S 43 gibt es in 11 Farben, die als
Strukturlack aufgetragen werden.