Development mode
1 / 15

Paulinum Leipzig

Architektur: Erik van Egeraat

Fotos: Stefan Fischer

 

Stühle S 162 P, S 162 PF

 

Das zur Leipziger Universität zählende Paulinum steht an historisch bedeutender Stelle und gilt als neues Wahrzeichen der Stadt. Dort, wo 1968 die gotische Paulinerkirche am Augustusplatz gesprengt wurde, befindet sich heute der symbolträchtige Neubau des Rotterdamer Architekten Erik van Egeraat. Das Paulinum vereint Aula und Universitätskirche und soll dem weltlichen sowie dem religiösen Leben der Stadt dienen. Im Inneren des prägnanten Bauwerks, dessen Form an die verschwundene Kirche erinnert, strukturieren große Glasflächen die unterschiedlichen Bereiche und bilden gleichzeitig eine optische Einheit. Für die Sitzreihen in Aula und Andachtsraum entschied sich eine mehrköpfige Kommission nach dem Blindtesten unterschiedlicher Produkte für das Thonet-Programm S 160. In der Aula, im Kirchenbereich sowie auf der Empore kommen insgesamt 817 schwarz gepolsterte Stühle S 162 mit und ohne Armlehnen zum Einsatz. Die von Delphin Design für die Einrichtung von Kirchen und Veranstaltungsräumen entwickelte Stuhlserie ermöglicht eine maximale Raumnutzung bei minimalem Zeiteinsatz beim Auf- und Abbau. Dank der patentierten Thonet-Verbindungstechnik ist das schnelle Verketten der Stühle ohne zusätzliches Werkzeug möglich.

Verwendete Produkte