1 / 15

Martinskirche, Kassel

Architektur: Müntinga und Puy

Fotos: Constantin Meyer

 

Stühle 471

 

Neben der Herkules-Statue zählt die evangelische Martinskirche zu den wichtigsten Wahrzeichen der Stadt Kassel. In enger Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Müntinga und Puy aus Bad Arolsen ist das Mittelschiff des 1462 eingeweihten Kirchenbaus mit einer Sonderversion des Thonet-Stuhls 471 ausgestattet worden. Klar in ihrer Form, komfortabel und mit klugen Details wie einer Gesangbuchablage sowie Sitz- und Reihennummerierung ausgestattet, fügen sich die schlichten schwarzen Holzstühle perfekt in den offenen Innenraum der gotischen Kirche ein. Die von der Gemeinde gewünschte geschlossene Reihenbestuhlung weckt Erinnerungen an die klassische Kirchenbank. Für den flexiblen Einsatz in der Martinskirche entwickelte Thonet ein spezielles Verbindungselement, mit dem sich die 325 stapelbaren Stühle schnell und unkompliziert aneinanderreihen lassen.