Development mode
1 / 15

Restaurant Da Vinci, Kassel

Handelspartner: Büro & Wohndesign, Matthias Göbel

Fotos: Constantin Meyer

 

Stuhl 118, Barhocker 404 H 

 

Im Kasseler Stadtteil Vorderer Westen befindet sich an der Ecke Germaniastraße/Lassallestraße das Restaurant Da Vinci. Hier trifft original italienische Küche auf elegantes Interieur. Nach umfangreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten feierte die beliebte Pizzeria unter neuem Namen, mit aktualisierter Speisekarte und ausgestattet mit Thonet-Stühlen, ihre Wiedereröffnung. Das zuständige Architektenteam von Büro & Wohndesign um Matthias Göbel setzte für sein Einrichtungskonzept gezielt auf die Kooperation mit regionalen Designern und nahegelegenen Unternehmen. Bei der Gestaltung des Innenraums entschieden sich die Inhaber gemeinsam mit den Architekten für zwölf von Stefan Diez entworfene Barhocker des Modells 404 H in Schwarz sowie für mehr als 20 Thonet-Holzstühle 118 von Sebastian Herkner. Die in Schwarz gebeizten Stühle 118 erinnern durch ihre mit Rohrgeflecht bespannte Sitzfläche an das traditionsreiche Thonet-Erbe. Feine Details wie rückseitig abgerundete Stuhlbeine, die an der Vorderseite eine leichte Kante aufweisen, machen den von Sebastian Herkner gern „Offenbacher Stuhl“ genannten Entwurf zu einem modernen Hingucker, der sich durch hohen Sitzkomfort und subtile Eleganz für seinen Einsatz im Gastraum qualifiziert. Die Möbel versammeln sich um schwarze Esstische und laden in Kassel zum Essen echter neapolitanischer Pizza in geselliger Runde ein. 

Verwendete Produkte