Development mode
1 / 15

Restaurant PANAMA in Berlin

 

Innenarchitektur: Nora Witzigmann und Karoline Butzert
Fotos: HEJM Foto - Langenheim GbR, Berlin

 

Das im Juni 2016 eröffnete Restaurant mit Bar, welches sich hinter der neuen Berliner Szeneadresse PANAMA verbirgt, ist durch Janoschs Kinderbuch „Oh, wie schön ist Panama“ inspiriert. Auf eindrucksvolle Weise werden die Spannungsfelder zwischen Nähe und Ferne, Vertrautem und Exotik thematisiert: Diese Motive ziehen sich durch die Ästhetik der Raumgestaltung – Bugholzstühle von Thonet in hell geölter Esche sorgen für ein freundlich-warmes Ambiente – und bilden auch die kreative Basis von Küche und Bar: Das PANAMA widmet sich einer zeitgemäßen Form der deutschen Küche und integriert gleichzeitig Aromen anderer Länder.

Das Restaurant von Initiator Ludwig Cramer-Klett, welches sich auf der mit Galerien gesäumten Potsdamer Straße befindet, erstreckt sich über zwei Stockwerke und einen Innenhof in einem historischen Fabrik-Komplex. Hohe Decken, Säulen und Backsteinwände verleihen den Räumlichkeiten einen besonderen Charme, der durch ein exponiertes, von Nora Witzigmann und Karoline Butzert entwickeltes Interior-Konzept mit farbigen Details, exotischen Pflanzen und einer zeitgenössischen Auswahl an Kunst unterstrichen wird. Die hellen Thonet-Bugholzstühle – 30 Stück des Modells 215 R, zehn Kaffeehausstühle 214 und 15 Exemplare des Armlehnensessels 209 – runden die moderne Innenraumgestaltung des Restaurantbereichs in der ersten Etage ab. Das PANAMA ist das zweite Restaurant- und Barprojekt unter dem Dach des Contemporary Food Lab, eine multidisziplinäre Community, die sich auf kreative Weise mit den Themen Essen, Menschen und Natur auseinandersetzt.

 

Adresse:

 

PANAMA Restaurant & Bar

Potsdamer Straße 91

10785 Berlin

 

Öffnungszeiten:

 

Dienstag bis Samstag

Bar: 17-24 Uhr

Küche: 18-23 Uhr

Verwendete Produkte