Thonet, 860

Das Programm 860 wird zur gemütlichen Lounge-Runde: Schaukelstuhl, Bank und Beistelltische komplettieren die Holzmöbelkollektion

Der bereits auf dem Salone del Mobile 2015 präsentierte Lounge-Sessel 860 bekommt Verstärkung: Zu ihm gesellen sich pünktlich zur imm cologne 2016 die komfortable Zweisitzer-Bank 862 F, die zwei unterschiedlich großen Beistelltische 1861 und 1860 sowie der für Entspannung und Entschleunigung sorgende Schaukelstuhl 866 F. Das charakteristische Thema des Dreiecks prägt auch die neuen Entwürfe, so dass sie beliebig miteinander kombiniert ein ebenso dynamisches wie harmonisches Gruppenbild abgeben. In spannendem Kontrast zur grafischen, klaren Kontur der fluchtpunktartig aufeinander zu laufenden Holzstreben stehen auch bei den neuen Modellen die bequemen und weichen Sitz- und Rückenpolster, die zum Hineinsinken einladen – ob in einer Hotellobby, in der Bar oder im privaten Wohnzimmer.

 

 

Schaukelstuhl 866 F

Ebenso kompakt und damit individuell einsetzbar präsentiert sich der Schaukelstuhl 866 F. Die fein ausgearbeiteten Details unterstreichen die Eleganz des Möbels und machen es zum Liebhaberstück. Eine intensive Auseinandersetzung mit den historischen Bugholzschaukelstühlen erlaubte zudem die Entwicklung des perfekten Radius: Dank der Kufen schwingt der Stuhl sanft und ruhig. Ein eingelassenes Kunststoffprofil ermöglicht ein lautloses Abrollen des Sessels und schützt gleichzeitig den Fußboden. Störungsfreier Entspannung steht nichts mehr im Wege!

Beistelltische 1860 & 1861


Die Beistelltische 1861 und 1860 runden das Ensemble ab und dienen als filigrane Helfer und Ablage. Der kleine Tisch 1861 besticht durch seine optische Leichtigkeit, fragile Konstruktion, kompakte Größe und ansprechende Materialkombination. Ein fein ausgearbeitetes Untergestell aus Massivholz bildet die grafische Basis des Tisches. Die kompakte Größe sowie das geringe Gewicht ermöglichen ein gutes Handling und vereinfachen die Handhabung. Der große Tisch 1860 greift die gestalterische Grundform des Dreiecks in seinen Füßen auf und schafft somit spielend die formale Verbindung zur Produktfamilie 860. Die runde Form des Tisches fügt sich mühelos in jede Räumlichkeit ein und lässt Platz für vielfältige Anordnungen. Um ihn können mehrere Sessel und Sitzbänke gruppiert werden, auch in Kombination mit seinem kleinen Bruder 1861 gibt er ein stimmiges Bild ab. In das massive Untergestell sind dünne schwarze Metallstäbe integriert, welche die leichte Wirkung des Möbels unterstreichen und die klassische Form des Tisches modern interpretieren.

Thonet, Table
Thonet, Lounge

Zweisitzer-Bank 862 F

Die größte und logischste Produkterweiterung stellt die Zweisitzer-Bank 862 F dar. Mit ihr im Zentrum lassen sich nun komplette Sitzlandschaften im Wohn- und Objektbereich erstellen, die zudem den öffentlichen Raum sowohl taktvoll als auch funktional gliedern. Formal bleiben die gestalterischen Attribute des Sessels, für dessen Entwurf die Designerin Anregungen im umfangreichen Thonet-Archiv gefunden hat, auch in der Bank erhalten, durch die gestreckte Ausformung werden sie sogar noch weiter verstärkt. Dank seiner schmalen Ausmaße wird der Zweisitzer den Anforderungen des urbanen Lebens gerecht, auch in kleinen Räumen findet er mühelos Platz. Auf einen hohen Sitzkomfort muss trotz der reduzierten Maße nicht verzichtet werden: Während der Entwicklungsphase wurde besonders Wert darauf gelegt, ein langanhaltendes angenehmes Sitzgefühl zu ermöglichen.