Jetzt wird’s gemütlich: Thonet präsentiert auf der imm cologne 2015 den Lounge-Sessel 808 und vieles mehr

Die Besucher der Kölner Möbelmesse können auf Stand E21 in Halle 3.2 so richtig entspannen: Thonet stellt dort als Neuheiten den prägnant gestalteten Lounge-Sessel 808 des Designteams Formstelle und die limitierte Edition des Schaukelstuhls S 826 in der Reihe „Thonet Collect“ vor. Hinzu kommen die neuen Ausführungen der Bugholzklassiker – darunter der berühmte Wiener Kaffeehausstuhl 214 –, die erstmals in der Reihe „Pure Materials“ gezeigt werden. Trotz der breiten Vielfalt an Kollektionen, die Thonet auf der imm vorstellt, bleibt eine Linie erkennbar: Alle Materialien sind so aufeinander abgestimmt, dass sich die unterschiedlichsten Produkte harmonisch kombinieren lassen.

 

Lieblingsstück zum Abtauchen: der Lounge-Sessel 808

 

Der neue Lounge-Sessel 808 von Formstelle spielt mit dem Kontrast zwischen schützender Hülle und Offenheit. Als moderne Interpretation des Ohrensessels bietet er einen Ort des Rückzugs und der Ruhe. Seine schützende Sitzschale ist innen mit einer wellenförmigen Polsterung ausgestattet und kann dank eigens für den Sessel entwickelter integrierter Feder stufenlos in verschiedene Sitz- und Rückenneigungen vor- und zurückbewegt werden – damit verspricht das neue Programm maximalen Komfort. Und auch optisch zeigt sich der 808 flexibel: Dem Gestaltungskonzept haben die Designer sechs unterschiedliche Farbwelten zugrunde gelegt, bei denen Leder, Formfleece und Stoff zum Einsatz kommen. Den Stoff „Soul“ hat Formstelle zusammen mit der Manufaktur Rohi exklusiv für den 808 entwickelt. Drei verschiedene Gestelle (Holz mit Bugholz-Teilen, Flachstahl und gebogenem Stahlrohr) sowie ein Fußhocker runden das Programm ab.

 

Sammlerstück: S 826 aus der Reihe „Thonet Collect“

 

Auch die Serie „Thonet Collect“, in der sich limitierte Sondereditionen von Thonet-Klassikern versammeln, lädt mit den zwei neuen Varianten des Stahlrohr-Schaukelstuhls S 826 von Ulrich Böhme (Design 1971) zum Entspannen ein. Dank seines Unterbaus aus gebogenem Stahlrohr bietet er einen besonders federnden Komfort. In limitierter Edition gibt es nun zwei neue Ausführungen mit einem Gestell in Schwarzchrom und wahlweise einem Bezug aus dem neuen Pure-Materials-Leder „Olive Galicia“ oder einem sanften, weißen Stoff von Rohi. Der Entwurf des S 826 verbindet zwei Traditionen der Marke Thonet: Seine Form geht zurück auf den klassischen Bugholzschaukelstuhl Nr. 1, während er sich vom Material an den Stahlrohr-Entwürfen der Bauhaus-Zeit orientiert.

 

Bugholz in „Pure Materials“

 

Neben den Neuentwürfen stellt Thonet aktuelle Ausführungen seiner Bugholzklassiker vor: Die Stühle 209, 214, 215 und 233 gibt es auf der Messe erstmals in der Serie „Pure Materials“ zu sehen. Hier verbindet sich naturbelassene Esche mit dem vegetativ gegerbten Leder „Olive Galicia“. Die durch natürliche, unbehandelte Materialien entstehende Patina verleiht den Möbelstücken im Laufe der Zeit eine individuelle Prägung. Erstmals wurde die Serie, die sich durch einen besonders schonenden Umgang mit Materialien auszeichnet, vor zwei Jahren für die Thonet-Stahlrohrklassiker eingeführt.


Harmonisches Duo

 

Elegant und minimalistisch kommt die Edition „Black or White“ daher. Marcel Breuers Schreibtisch

S 285 gibt es zusammen mit der Stehleuchte LUM 2.0 als Aktionspaket noch bis zum 30. April 2015 komplett in Schwarz oder Weiß zum Sonderpreis im Fachhandel. Bei dieser edlen Version sind sowohl das Stahlrohrgestell als auch die Holzteile in derselben Farbe lackiert, wodurch eine markante optische Wirkung erzeugt wird.

 

Thonet bietet Inspirationen für den Wohnbereich

 

Die Vielfalt und Personalisierbarkeit der Thonet-Kollektionen bietet die Basis für zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten und Einrichtungsideen. Getreu dem Motto „Individualität ist unser Standard“ offeriert Thonet Produkte und Inspirationen, die sich auf unterschiedlichste Vorstellungen und verschiedenste räumliche Gegebenheiten einstellen. Die stimmige Kombination von traditionellen und aktuellen Möbelentwürfen ist dabei dank wiederkehrender Charakteristika ohne Weiteres möglich und bildet die Grundlage für eine moderne, geschmackvolle Einrichtung.